Tai Chi Studio Köln Rupert F. Shonaike
Tai Chi Studio Köln     Rupert F. Shonaike

Der Yeung-Stil

Der Yeung (Yang) Stil des Tai Chi Chuan

 

Die Yeung (Yang) Familie hat ihren Familienstil des Tai Chi Chuan über Generationen hinweg entwickelt und verfeinert. Ausgehend von Yang Luchan (1799 - 18??) wird dieser Stil heute von den 3 Töchtern von Yeung Shou Chung bzw. Enkelinnen von Yang Cheng Fu (18?? - 193?) weiter geführt und bewahrt.

 

Erst seit kurzer Zeit werden einige Aspekte des Tai Chi Chuan der Yeung Familie an die Mitglieder der ‚Yeung (Yang ) Ma Lee Student Association’ weiter gegeben. Diese Aspekte umfassen neben der Tai Chi Chuan Form auch Chi Kung Übungen und ‚Softening Excercises’. Die ‚Yeung (Yang) Ma Lee Student Association’ wurde von den 3 engsten Studenten der Yeung-Familie gegründet:

John Conroy, Boston - USA

Joseph Balthazar, California - USA

James Uglow, London - England

 

Im Herbst der Jahre 2009, 2010 und 2012 wurde eine internationale Gruppe von Yang Stil Trainern und Übenden zu einem exklusiven Seminar nach Hong Kong eingeladen, das von der ‚Yeung Ma Lee Student Association’ organisiert worden war.

Rupert F. Shonaike wurde auch zu diesen Seminaren eingeladen. Ein Highlight des Trainings war es, die außergewöhnliche Trainings- und Demonstrationskunst von Sifu Yeung Ma Lee und Ihrem Ehemann, James Yeung kennen zu lernen, der das Seminar leitete.

 

Die 13 Prinzipien des Familien Stiles der Famile Yeung 

 

1. Bringe die Schultern nach unten und halte die Ellenbogen entspannt und tief 

2. Lasse die Brust einsinken und stelle den Rücken aufrecht 

3. Halte die Energie entspannt im Dantien 

4. Lasse den Kopf aufrecht und den Körper gut in Balance 

5. Lockere die Taille (Hüfte/Becken) 

6. Verlagere den Körperschwerpunkt dorthin, wo er gebraucht wird (unterscheide ‚voll’ und ‚leer’) 

7. Jeder Teil des Körpers ist gut koordiniert 

8. Wende keine Kraft an - die Idee jedoch ist da 

9. Tun und Idee sollten harmonieren 

10. Die Idee und die Energie sollten übereinstimmen 

11. Aktion ist in der Ruhe enthalten 

12. Ruhe und Aktivität sollen gut zusammen passen 

13. Jede Bewegung soll in einem Rhythmus ablaufen und aufeinender ohne eckige Bewegungen folgen - so wie Seide aus einem Kokon gezogen wird 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tai Chi Studio Köln